In unserer Praxis bieten wir Sprach-, Sprech-, Stimm- und Lerntherapie für Menschen jeden Alters an. Die Behandlung von Störungen der Lautbildung bei Kindern gehört genauso zu unseren Aufgaben wie die Stimmtherapie bei Heiserkeit oder die Sprachtherapie nach einem Schlaganfall. Alle Patienten können die von ihrem Arzt verordneten Behandlungen der Sprach-, Sprech- oder Stimmtherapie nach Vorlage eines Rezeptes in Anspruch nehmen.

Vor Beginn einer sprach-, sprech- oder stimmtherapeutischen Behandlung sollte eine ärztliche Untersuchung erfolgt sein.

Ärzte (z.B. HNO-Ärzte, Kinderärzte, Neurologen, Hausärzte) können eine Behandlung bei Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen verordnen.

Die Behandlungen sind täglich von Montag bis Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr möglich. Termine außerhalb dieser Zeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Die Behandlung ist mit Kassen- oder Privatrezept und / oder Privatrechnung möglich.

Die Therapie erfolgt ein- bis mehrmals pro Woche je nach Störungsbild. Regelmäßige Supervisionen, externe und interne Fort- und Weiterbildungen sorgen dafür, dass die Behandlungen nach aktuellen wissenschaftlichen Standarts und mit Hilfe neuester Methoden erfolgen.

Hausbesuche werden bei ärztlicher Verordnung durchgeführt.
 
Beratung der Eltern oder der Angehörigen sowie Maßnahmen der Prävention gehören ebenfalls zum Angebot der Praxis.
 
Die Lerntherapie bei Lese- Rechtschreib- und / oder Rechenschwäche erfolgt einzeln oder in Kleingruppen.

Aufgrund einer Zulassung des Jugendamtes kann die Legasthenie- oder Dyskalkulie-therapie gem. § 35 a SGB VIII in unserer Praxis durchgeführt werden. Die Kosten werden, nach Genehmigung, durch das zuständige Jugendamt übernommen. Sollten die Kosten nicht übernommen werden, ist eine Therapie auf private Rechnung möglich.